Vorweihnachtliche Überraschung an der Grundschule Oberzell

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit überrascht unsere Bäckerei in Bavendorf, mit ihrer Inhaberin Frau Andrea Rauch, alle Kinder der Grundschule Oberzell und Taldorf mit einem Geschenk. Dieses Jahr gab es für die Kinder und auch für alle Lehrerinnen, Lehrer und Mitarbeiter einen Donut. Wir bedanken uns herzlich für diese nicht selbstverständliche Spende.

Wir sind dankbar und froh, dass wir täglich zur großen Pause mit gesundem und frischen Backwaren versorgt werden.

Ebenfalls ein herzliches Dankeschön, dass Frau Rauch, die nichtverkauften Backwaren jeden Tag der Betreuungseinrichtung überlässt. So kommen die Kinder nach den Hausaufgaben bei leckerem Tee noch zu einer kleinen Vesper. Vielen herzlichen Dank.

Lothar Landsbeck

Ein voller Erfolg: Der Adventsmarkt der Grundschule Oberzell/Taldorf

Endlich ist sie da, die Adventszeit. Und wir durften uns dieses Jahr wieder durch unseren traditionellen Adventsmarkt der Grundschule Oberzell/Taldorf einstimmen lassen. Besser kann man eigentlich nicht in diese schöne Zeit starten!

Mitten im Sommer, als die kalte Jahreszeit noch unendlich entfernt schien, begannen wir mit den Planungen. Erstmals entschieden wir uns dafür, den Adventsmarkt an und in die Grundschule Oberzell zu verlagern. Diese Idee fand sehr guten Anklang. Alle acht Schulklassen, die Betreuung der Schule, mehrere Kindergärten, die KjG und verschiedene private Standbetreiber waren sich einig, an diesem Ereignis mitwirken zu wollen. Also wurde von den Kindern und den Eltern gebastelt und gewerkelt was das Zeug so hielt. Einladungen und Plakate wurden bemalt und verteilt, das Schulhaus wurde festlich dekoriert, die Kinder studierten Lieder ein. Bis zuletzt wurde gebacken, gekranzt und gekocht. Und dann war es endlich soweit!

Trotz leichten Regens wimmelte es an und in der Schule nur so von Menschen, jeder wollte mit dabei sein! Nach einer wunderschönen musikalischen Eröffnung durch die Schulkinder und einer Begrüßung durch Herrn Landsbeck und das Organisationsteam des Adventsmarkts ging es endlich los. Stolz präsentierten Kinder und Erwachsene all ihre selbstgemachten Schätze. Die Auswahl und Vielfalt war wirklich beeindruckend! Natürlich durften auf unserem Markt die Klassiker wie Kränze und Moosgestecke nicht fehlen. Selbstgestricktes und Genähtes, schönes aus Holz und Papier, Dekorationsideen für das eigene Heim in Hülle und Fülle! Etageren aus altem Geschirr, Basteleien aus Schwemmholz, Weihnachtskarten, leckere Schokolade und Plätzchen… Wirklich für jeden war etwas mit dabei! Bei Hotdogs und Punsch, Kaffee und Kuchen konnte man viele schöne Begegnungen genießen. Wer sich aufwärmen wollte, konnte sich an die Feuerschale gesellen und ein leckeres Stockbrot zubereiten. Heiß begehrt waren vor allem auch die Aktionen in der Schule. Dort konnten sich die Kinder mit tollen Glitzer-Tattoos schmücken lassen oder auch selbst aktiv werden und hübsche Leibniz-Häuschen basteln. Und im weihnachtlichen Foto-Studio wurde viel gelacht und dieser schönen Moment in einem Bild festgehalten.

Wer sich jetzt ärgert, dieses Ereignis verpasst zu haben, der sei getröstet: Wir hoffen, es gibt in zwei  Jahren wieder so einen sagenhaften Adventsmarkt!

Unser herzlichster Dank geht an all die fleißigen Bastler, Einkäufer, Aufbauer, Verkäufer,… die diesen Markt erst möglich gemacht habe! Ihr hattet wirklich alle ganz schön was zu tun und es hat sich gelohnt: Es war einfach nur toll!

Vielen Dank an den Veranstalter, die Grundschule Oberzell/Taldorf , Herrn Landsbeck, an das Lehrerteam und die Studenten. An Herrn Sauter und Frau Rothenhäusler, die uns auf vielfältige Art und Weise unterstützt haben, ein herzliches Dankeschön. Für die Hilfe bei der Stromversorgung bedanken wir uns bei Herrn Rieger vom AZV. Zu guter Letzt auch noch vielen Dank an die Musiker.

Das Organisationsteam der Grundschule Oberzell/Taldorf                                                                       

S.Kohlmann, S. Rohde, R. Bollinger, C. Endisch

Projekt: Die freundliche Woche

„Vor langer, langer Zeit lebten kleine Leute auf der Erde. … Sie waren sehr glücklich und liefen herum mit einem Lächeln bis hinter die Ohren und grüßten jedermann.“

So beginnt die Geschichte „Die kleinen Leute von Swabedoo“. Diese kleinen Leute liebten es ganz besonders, wann immer sie sich trafen, einander warme, weiche Pelzchen zu schenken.

Doch leider hält die „wirkliche“ Welt, in Gestalt eines grünen Koboldes, der Lügen verbreitet, Einzug in das Dorf der kleinen Leute und verändert alles.

Die Kinder der Klasse 3a trafen sich mit ihrer Lehrerin Frau Pflumm und der Schulsozialarbeiterin Frau Sieberz während der Projektwoche in Oberzell und tauchten in die Bilderbuchgeschichte ein.

Die Mädchen und Jungen verstanden sehr schnell, dass die Pelzchen in der Geschichte ein Symbol darstellen. Sie stehen für Freundlichkeit, Wärme und Zuneigung sowie für Vertrauen, Liebe und Achtsamkeit im Umgang miteinander.

Gemeinsam sammelten die Kinder Ideen, wie jeder Einzelne einem anderen eine Freude machen kann.

Besonders groß war die Freude in der Klasse, als jedes Kind ein kleines Pelzchen mit nach Hause nehmen durfte.

Martina Sieberz

Schulsozialarbeiterin

Friedenstifter Ausbildung

Eine Kooperation mit der Schulsozialarbeit

In diesem Schuljahr wurde das Friedenstifter-Projekt in der 3. Klasse zum ersten Mal gemeinsam mit den Kindern der Außenklasse Haslachmühle durchgeführt.

Dafür trafen sich die Mädchen und Jungen über mehrere Wochen mit ihren Lehrerinnen Frau Münz und Frau Guth sowie der Schulsozialarbeiterin Frau Sieberz.

Das Thema Konflikte und deren Lösung standen dabei besonders im Vordergrund. Die einzelnen Schritte der Friedenstifter Brücke lernten die Kinder ganz selbstverständlich und konnten im Rollenspiel den Ablauf der Streitschlichtung üben und vertiefen.

Sie wissen nun, wie wichtig es ist, sich nach einem Streit zu beruhigen, die eigenen Gefühle und die des anderen wahrzunehmen, wieder aufeinander zuzugehen und gemeinsam eine für beide Seiten gute Lösung zu finden.

Wir werden im nächsten Schuljahr auf dem Gelernten aufbauen. Dann lernen die Kinder, welche Eigenschaften ein Streitschlichter haben muss.

Ich freue mich schon sehr im kommenden Schuljahr wieder mit euch Kindern und Lehrkräften in die „Welt des Streitschlichtens“ einzutauchen.

Martina Sieberz

Schulsozialarbeiterin

„Lernerlebnis Energie sparen“

Neunzig Minuten „Lernspaß mit Nachhaltigkeit“ erlebten die Klassen 1 bis 4 der Grundschule Oberzell und die Außenstelle Taldorf in der Schussentalhalle. Zu Gast waren „Micha“ und „Achim“ vom multimedialen Lerntheater des FS Infotainment aus Mülheim.

Das „KlimaExpoNRW“ – zertifizierte „Lernerlebnis Energie sparen“ hat ganz viele Fragen und natürlich auch die passenden Antworten: Was ist Energie? Woher kommt sie? Wer verbraucht sie? Wie lässt sie sich einsparen? Was können wir tun?

Auf alle diese Fragen gibt das Lerntheater altersgerechte Antworten. Zum Einsatz kommen in der interaktiven Mitmach-Show, neben Filmen und Diashows auch animierte Grafiken und Spiele am Computer.

Es war kein normaler Unterricht, den die Schüler und Schülerinnen in der Oberzeller Turnhalle erlebten und den sie sicher auch so schnell nicht vergessen werden. Die beiden sehr kompetenten Experten „Micha“ und „Achim“ präsentierten nicht nur eine sehr ansprechende und abwechslungsreiche Aufführung, sie schafften es auch mit verschiedenen Kniffen und gelungenen Überraschungen, dass die Kinder anhaltend und konzentriert am Thema Energiesparen drangeblieben sind und sehr gerne sich beteiligt haben.

Möglich wurde die sehr gelungene Aktion durch die großzügige Unterstützung der TWS Schussental! Sie engagierten das Team von „FS Infotainment“ in Mühlheim / Ruhr und schenkten der Schule eine vollkommen kostenfreie Darbietung! Herzlichen Dank dafür!!

Hier einige Expertentipps:

·        mit einem Deckel kochen

·        LED – oder Energiesparlampen nutzen

·        Steckdosenleiste mit ausgeschaltetem Kippschalter einsetzen

·        Ladekabel aus der Steckdose entfernen

·        Fernsehgeräte u.a. ganz ausschalten

·        Fenster schließen und nicht auf Dauer kippen

·        Lichter ausschalten

·        die Wohnräume nicht zu warm heizen

·        bei kühlen Temperaturen Pullis und Hausschuhe anziehen

·        Geschirrspüler nutzen, statt von Hand zu spülen

·        Duschen ist besser als ein Bad nehmen

·        Wasser abstellen, nicht beim Putzen der Zähne laufen lassen

·        Waschmaschine ganz füllen

·        Geräte mit A+++, statt mit der Kennzeichnung C nutzen

·        Backofen voll nützen

·        Thermostate an der Heizung anbringen

Lothar Landsbeck

Herzlich Willkommen

in der Grundschule Oberzell und in unserer Außenstelle Taldorf.

Termine

Grundschule Oberzell
Schulstraße 5
88213 Ravensburg
Tel.: 0751-61617
Standort Taldorf
Hummelbergstraße 4
88213 Ravensburg
Tel.: 07546-2014