Jahreshauptversammlung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Grundschule Oberzell – Taldorf e.V. findet am:

Mittwoch, den 07. November 2018 um 18.00 Uhr

im Lehrerzimmer der Grundschule Oberzell

statt.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Bericht der Vorsitzenden
  3. Bericht der Kassiererin
  4. Bericht der Kassenprüferin
  5. Entlastung des Vorstandes und der Kassiererin
  6. Informationen zum Datenschutz
  7. Verschiedenes

Alle Mitglieder und Interessierten sind recht herzlich eingeladen.

Die Vorstandschaft

FöV GS Oberzell – Taldorf e.V.

World Space Week in Oberzell

Im Rahmen der internationalen World Space Week führte Herr Stadelmaier von der Firma Airbus in Immenstaad mit den Erstklässlern in Oberzell ein Planetenprojekt durch. Zunächst durften die Kinder erzählen, was sie schon über das Weltall wissen. Das war eine ganze Menge! Herr Stadelmaier griff das Vorwissen der Kinder auf und erklärte Begriffe wie Galaxie, Weltall, Sterne und Planeten kindgerecht und wissenschaftlich genau. Dann stellte er den Kindern die Planeten vor und legte am Boden mit Hilfe der motivierten Erstklässler das Planetensystem aus. Die Kinder erfuhren staunend, dass es Gasplaneten und Gesteinsplaneten gibt, dass es auf manchen Planeten sehr heiß und auf anderen sehr kalt ist und wie groß die einzelnen Planeten im Vergleich zu unserer Erde sind. Besonders beeindruckend war, dass manche Planeten gar keinen Mond haben, andere aber von vielen Monden umkreist werden. Linus Pfeiler meinte erstaunt: „Wenn man auf dem Saturn nachts mal aufwacht, sieht man ja 28 Monde am Himmel!“ Nach dieser spannenden Einführung ging es für die Kinder ans Werk: Die kleinen Weltraumforscher bastelten mit großem Einsatz ein Planetensystem. Dabei durfte jedes Kind einen Planeten gestalten, der dann auf einen Milchstraßenuntergrund gesteckt wurde. Am Ende wusste jedes Kind den Merksatz „Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag den Nachthimmel“ für die Reihenfolge der Planeten auswendig und die Begeisterung der Kinder über dieses tolle Angebot klang noch lange nach. Vielen Dank, Herr Stadelmaier, für ihr außerordentliches Engagement, den Erstklässlern die Faszination des Weltalls näherzubringen!

Judith Fischer 1A

Auf zur Apfelernte

Am Dienstag, den 9.10. besuchte die Klasse 1a der Grundschule Oberzell Herrn Nickel in seinem Streuobstgarten. Die Kinder sammelten fleißig Äpfel auf und trugen die Eimer zur Apfelwaschanlage. „Wir mussten die Äpfel in die Waschtrommel legen und mit Wasser bedecken, dann drehte ich die Kurbel, das ging ganz schön schwer“ meinte Anton. Als die Äpfel sauber waren, wurde Maische gemacht. Mit Begeisterung schauten die Kinder zu, wie die Äpfel kleingehackt wurden. „Herr Nickel ist stark, er konnte die ganze Maische in die Saftpresse schaufeln“ sagte Charlotte und es dauerte nicht lange, da floss der goldfarbene Apfelsaft in Strömen heraus. „Bei meinem Onkel Siegwien schmeckt der Saft am besten“, verkündete Louisa Nickel. Dem konnten alle nur zustimmen! Die Erstklässler bekamen noch selbstgebackenes Brot mit eigenem Honig und picknickten bei strahlendem Herbstwetter im Garten. Auch die Tiere wurden bestaunt - Schafe, Puten, Hühner und Pfauen gab es zu sehen. Zum Schluss durfte jedes Kind noch die mitgebrachte Flasche mit dem frischen Apfelsaft füllen. „Es war super bei Herrn Nickel und ich habe noch eine Pfauenfeder bekommen“ freute sich Mateo. Herzlichen Dank an Frau Sinje Nickel, die uns begleitete und an Herrn Siegwien Nickel, der den Kindern sein unschätzbares Wissen rund um den Apfel weitergegeben hat!

Judith Fischer, Kl. 1a    

                                                                      

Besuch der Taldorfer Erstklässler auf dem Bioobsthof Jehle in Segner

Früh morgens machten sich die 17 Erstklässler von Bavendorf aus auf den Weg zum Obsthof Jehle. Die Oma einer Erstklässlerin erwartete uns schon auf dem Weg. Nach einer Stärkung zeigte uns Andrea Jehle, wie die vielen Äpfel gelagert werden. Wir erfuhren, dass auch Äpfel in den Lagern eine Art Winterschlaf machen. Der Sauerstoff wird entzogen und so altern die Äpfel nicht.

Den gefährlichen Pilzen auf der Haut der Äpfel rücken die Jehles mit einem 52 Grad heißen Tauchbad zu Leibe. Das 2 Minuten Bad schadet den Äpfeln nicht, tötet aber die Pilze, die die Äpfel faulen lassen würden.

Danach ging es hinaus zu der Apfelplantage. Zu zweit sollten die Kinder die Jona Gold Äpfel auflesen, die keine faulige Stelle haben. Vorsichtig sollten sie in die Kiste gelegt werden. Man muss fleißig sein und die Äpfel genau anschauen. Faulige Äpfel sollten wir auf Anweisung der kleinen Marlen in die Mitte werfen. Wenn das Mulchgerät darüber fährt, werden die Äpfel wieder dem Boden zugeführt. Marlen kennt sich auch auf dem Gebiet der Schädlinge aus. Mit ihrem Vater Stephan untersucht sie die Apfelbäume und stellt die Anzahl der Schädlinge fest, die in ein Tuch fallen. Danach entscheiden die Jehles, ob die biologisch unbedenklichen Spritzmittel zum Einsatz kommen.

Marlens Oma informierte die Kinder noch darüber, warum die Äpfel diese wunderschöne rote Farbe bekommen. Erstaunlich war, dass die Kälte in der Nacht genauso wichtig ist, wie Sonne und Regen. Noch viele interessante Einzelheiten erfuhren die Kinder, bevor sie von Marlens Papa zurück zur Schule in Richtung Taldorf gefahren wurden.

Mit einem herzlichen Dankeschön, einem Obstlied und einem gebastelten Geschenk verabschiedeten sich die Kinder vom Obsthof Jehle

 

Wo gibt es die allerbesten Äpfel?

Ja, richtig, in Taldorf bei Familie Baur!

Die Klasse 2b der Grundschule Taldorf war eingeladen, im schönen Garten von Frau Baur, dicke große Äpfel zu ernten. Durch viele fleißige zupackende Hände gelang es, mehrere Kisten mit lecken Bioäpfeln zu füllen.

Nach einem guten Vesper, bei dem natürlich die süßen dicken Äpfel nicht fehlen durften, war noch Zeit für Spaß und Spiel im Garten. Es war fast wie bei Astrid Lindgren in Bullerbü!

Die feine Apfelmarmelade wird uns schmecken, und wir freuen uns schon auf den sicherlich köstlichen Apfelsaft.

VIELEN DANK an die ganze Familie Baur sagt

die Klasse 2b

Herzlich Willkommen

in der Grundschule Oberzell und in unserer Außenstelle Taldorf.

Zufallsbild

  • Weihnachtsbasteln Oberzell
  • Verabschiedung Fr. Werner
  • Adventsbasteln Oberzell
  • Frederick Tag 2010
  • Fasnet 2012
  • Einweihung Schulhaus
  • Sonderausstellung Kl. 4b Taldorf
  • Wir sind Afrika
  • Taldorf im Universum auf der IMTA
  • Fasnet Taldorf

Termine

Grundschule Oberzell
Schulstraße 5
88213 Ravensburg
Tel.: 0751-61617
Standort Taldorf
Hummelbergstraße 4
88213 Ravensburg
Tel.: 07546-2014