Besuch der Taldorfer Erstklässler auf dem Bioobsthof Jehle in Segner

Früh morgens machten sich die 17 Erstklässler von Bavendorf aus auf den Weg zum Obsthof Jehle. Die Oma einer Erstklässlerin erwartete uns schon auf dem Weg. Nach einer Stärkung zeigte uns Andrea Jehle, wie die vielen Äpfel gelagert werden. Wir erfuhren, dass auch Äpfel in den Lagern eine Art Winterschlaf machen. Der Sauerstoff wird entzogen und so altern die Äpfel nicht.

Den gefährlichen Pilzen auf der Haut der Äpfel rücken die Jehles mit einem 52 Grad heißen Tauchbad zu Leibe. Das 2 Minuten Bad schadet den Äpfeln nicht, tötet aber die Pilze, die die Äpfel faulen lassen würden.

Danach ging es hinaus zu der Apfelplantage. Zu zweit sollten die Kinder die Jona Gold Äpfel auflesen, die keine faulige Stelle haben. Vorsichtig sollten sie in die Kiste gelegt werden. Man muss fleißig sein und die Äpfel genau anschauen. Faulige Äpfel sollten wir auf Anweisung der kleinen Marlen in die Mitte werfen. Wenn das Mulchgerät darüber fährt, werden die Äpfel wieder dem Boden zugeführt. Marlen kennt sich auch auf dem Gebiet der Schädlinge aus. Mit ihrem Vater Stephan untersucht sie die Apfelbäume und stellt die Anzahl der Schädlinge fest, die in ein Tuch fallen. Danach entscheiden die Jehles, ob die biologisch unbedenklichen Spritzmittel zum Einsatz kommen.

Marlens Oma informierte die Kinder noch darüber, warum die Äpfel diese wunderschöne rote Farbe bekommen. Erstaunlich war, dass die Kälte in der Nacht genauso wichtig ist, wie Sonne und Regen. Noch viele interessante Einzelheiten erfuhren die Kinder, bevor sie von Marlens Papa zurück zur Schule in Richtung Taldorf gefahren wurden.

Mit einem herzlichen Dankeschön, einem Obstlied und einem gebastelten Geschenk verabschiedeten sich die Kinder vom Obsthof Jehle

 

Herzlich Willkommen

in der Grundschule Oberzell und in unserer Außenstelle Taldorf.

Termine

Grundschule Oberzell
Schulstraße 5
88213 Ravensburg
Tel.: 0751-61617
Standort Taldorf
Hummelbergstraße 4
88213 Ravensburg
Tel.: 07546-2014